Aktuelles

  • Begegnungen mit Herdenschutzhunden

    Die Wandersaison fängt wieder an … Damit Begegnungen mit Herdenschutzhunden ohne Stress verlaufen, finden Sie unter folgenden Links zwei Dokumente mit nützlichen Verhaltensregeln: Comic Herdenschutzhunde (PDF) Flyer Herdenschutz (PDF) Weitere Informationen zum Thema Wanderer und Herdenschutzhunde finden Sie auf der Website der Fachstelle Herdenschutzhunde.

  • Rückschlag für das geplante Tierheim in der Eymatt

    Zu früh gefreut? Die Baubewilligung für das Tierheim in der Eymatt im Bremgartenwald, die Ende letzten Jahres erteilt wurde, ist noch nicht rechtskräftig. Eine Gruppe von Einsprechern hat den Entscheid des Amts für Gemeinden und Raumordnung (AGR) mit einer Beschwerde an die kantonale Justiz-, Gemeinde- und Kirchendirektion (JGK) weitergezogen, wie es dort gestern auf Anfrage hiess. […]

  • Neubauprojekt Tierheim in der Eymatt: BAUBEWILLIGUNG ERTEILT!

    Neubauprojekt Tierheim in der Eymatt: BAUBEWILLIGUNG ERTEILT! Mit grosser Freude teilt der Berner Tierschutz mit, dass die Baubewilligung für unser neues Tierheim in der Eymatt erteilt wurde. Nachdem die Berner Stimmbürger im März 2018 der Umzonung der Waldlichtung Eymatt mit 81% zugestimmt haben, hat das Amt für Gemeinden und Raumordnung (AGR) die Zonenplanänderung bewilligt. Gleichzeitig […]

  • Öffnungszeiten über Weihnachten

    Werte Besucherinnen und Besucher des Tierheims Wir möchten Sie darauf aufmerksam machen, dass das Tierheim vom 22.12.2018 bis und mit dem 02.01.2019 geschlossen ist. Für Hundespaziergängerinnen und Hundespaziergänger gelten die üblichen Spazierzeiten. Wir wünschen Ihnen eine schöne Adventszeit, besinnliche Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr und freuen uns, Sie auch im 2019 wieder bei […]

  • Booklet Nr. 20 – Goldhamster und Co.!

    Obwohl Hamster sehr kleine Tierchen sind, sind ihre Haltungsansprüche alles andere als klein – auch kleine Tiere brauchen viel Platz und Zeit, und sie haben ihre ganz eigenen Bedürfnisse. in unserem Booklet stellen wir Ihnen die fünf häufigsten Hamsterarten vor, welche hierzulande als Haustiere gehalten werden. Sie werden beim Lesen herausfinden, wie viel es für ein […]

  • Der Berner Tierschutz ruft erneut gegen das Pelztragen auf!

    Dein Pelz kostet mein Leben! Pelzfarmen sind grausam. Längst ist es nicht mehr nur der klassische Pelzmantel, seit Jahren hält sich der Trend bei sehr vielen Kleidungsstücken ganz unauffällig Pelz zu verwenden. Sei es für Bordüren, bei Ärmelabschlüssen, Kapuzen, Bommel an Mützen und als Dekorationsmotive auch bei Schuhen und Taschen. Egal wie klein das Pelzstück […]

  • Zwischenbericht zum Projekt “Zeig mir deine Maus, Katze!”

    „Zeig mir Deine Maus, Katze!“ Hier geht’s zum  Zwischenbericht und zum Medienbericht Kontaktpersonen: Dr. Thomas Briner, Naturmuseum Solothurn Tel. 032 622 70 21 Dr. Irene Weinberger, Quadrapoda, Bern Tel. 031 328 33 53 Mail: saeugetieratlas@solothurn.ch Ihre Katze – unsere Forscherin! Bringt Ihre Katze ab und zu eine Maus oder ein anderes kleines Säugetier nach Hause? […]

  • Der Berner Tierschutz unterstützt das Projekt “Artenspürhunde Schweiz”

    Der Berner Tierschutz unterstützt das einzigartige Projekt “Artenspürhunde Schweiz”. Spürnasen im Einsatz für den Natur- und Artenschutz! Seltene Tier- und Pflanzenarten sind für den Menschen oft schwierig zu finden, nicht so für die hündischen Supernasen. Der Berner Tierschutz unterstützt das gemeinsame Projekt von Pro Lutra und Artenspürhunde Schweiz, um dem Fischotter auf die Spur zu […]

  • Bärner Tierkaländer 2019 ab sofort erhältlich

    Ab sofort können Sie unseren neuen Tierkalender für CHF 22.– inkl. Verpackung und Versand bestellen. Bestellt werden kann der Kalender direkt in unserem Shop, oder per E-Mail: info@bernertierschutz.ch Oder auch telefonisch: 031 926 64 64 , (Montag bis Freitag, 9.00 bis 12.00 Uhr)

  • Fair Food Initiative – Stimmen Sie JA am 23.9.2018

    Für die meisten Bäuerinnen und Bauern ist eine artgerechte Tierhaltung selbstverständlich. Trotz hoher Tierschutzanforderungen in der Schweiz landen aber durch Importe Fleisch und Eier aus Massentierhaltung in den Verkaufsregalen – und zwar ohne transparente Deklaration. Die Fair-Food-Initiative stärkt das Tierwohl. Lesen Sie hier mehr über die Initiative, welche unter anderem vom Berner Tierschutz unterstützt wird: […]